20. Oktober 2007

Äfa´s Geburtstag auf der Space Needle :-)

Nicht nur das, ich war zuindest die ersten 3 Nächte stilgerecht untergebracht - die Beatles waren da, Queensryche hatten dort 2006 Ihr Fanclub-Frühstück und Äfa war da: im Edgewater Hotel an der Waterfront, welches auch noch meine Initialen trägt :-).

Viele QR-related Tips hatte ich schon im Vorfeld von Costas und Cindy erhalten. Ich bin natürlich viel in der Stadt herumgelaufen - und irgendwann stand ich dann auch plötzlich vor dem Moore Theater - leider das falsche Programm!

Freitag abends habe ich mich dann noch mit Bo getroffen - ein waschechter Seattle Queensryche Fan, der eben auch mal Geoff beim XMAS Shopping in der all begegnet :-).

Danke an Costas vom Griechischen Empire, der uns einander vorgestellt hat ;-)

Mit Bo war ich in ner Sportsbar zum Essen, er war super nett und wir haben uns richtig gut unterhalten, leider musste er aber dann Samstags arbeiten und früh gehen. Er hat mir sogar noch ein paar Aufkleber, ein Poster und Autogrammkarten mitgebracht, voll lieb :-)

Man sieht Bo übrigens witzigerweise auf dem Cover der MATM DVD in der ersten Reihe, damals hatte er aber noch einen Schnurrbart.

Falls Euch die Gegend bekant vorkommt - hier wurde das Interview zu Building Empires gedreht. Ihr seht Geoff, Michael und Chris de Garmo erst die Strasse hochlaufen und dann for der Plakatwand sitzen.

  

Zur Post Alley kommt man durch die Unterführung links unterhalb des Pike Place Markets, ich hab auch erst etwas gesucht.

 

Bo hat mich mit einem Kaugummi versorgt, welcher nun standesgemäss an der Gum Wall in der Post Alley.
 
Samstag war ich auf Empfehlung im EMP (Experience Music Project) Museum. Das fand ich als Nicht-Musiker aber gar nicht so aufregend, also hab ich mich auf die QR Ausstellung gestürzt.

Ich musste erstmal zwei Runden laufen und fragen, bis ich selbige überhaupt fand - kein Wunder, denn die Ecke wurde von Nirvana übertönt (who the f* needs Grundge*)?.

Naja, weil ich den Rest nicht so spannend fand wollte ich zumindest was für meine 15 Dollar Eintritt mitkriegen, und so hab ich heimlich und illegalerweise das gespendete Drumkit, Geoffs Mantel und die Gitarre sowie den Bass unserer Jungs (die Sachen rechts im Bild) fotografiert, ätsch! :-)

Natürlich war ich auch auf der Space Needle, einmal Mittags, einmal abends, gabs als Kombiticket. Leider ist mein MP3 Player gleich am ersten Tag zum 2ten Mal verreckt (war schon ein Austauschmodell, wieder die gleiche Sache, hing sich auf und nix ging mehr), so dass ich meinen Geburtstag nicht ganz so stilvoll mit Queensryche im Ohr verbringen konnte...hatte ja vor, Jet City Woman auf der Needle zu hören :-)




 

zurück